Neuigkeiten & Spielberichte

Herren1 verlieren deutlich beim Tabellenführer

11.12.2012 10:33 von Stefan Manhart

Nach knappem ersten Viertel eingebrochen und hoch verloren

Die kleine Siegesserie der Freisinger Regionalliga-Basketballer ist gerissen: Beim Tabellenführer und Titelfavoriten setzte es am vergangenen Samstag eine deutliche Niederlage mit 61:95 (Statistik). Trotz dieses Ergebnisses stehen die Burschen weiterhin auf einem guten 5. Platz, auch wenn die Landsberger (die überraschend in Milbertshofen verloren) auf dem 4. Platz schon 3 Siege Vorsprung haben.

Insgesamt betrachtet stehen die Herren 1 nach dem letzten Spiel der Hinrunde trotzdem gut da: sechs Siege aus elf Spielen liegen genau im Plan. Trotzdem sprechten Trainer und Spieler natürlich darauf, in der Tabelle einmal an den oberen Plätzen zu schnuppern. Wichtig dafür: ein Sieg im Heimspiel am kommenden Samstag um 16.50 Uhr in der Luitpoldhalle gegen Gröbenzell.

H2 verliert gegen den Tabellenführer

09.12.2012 20:44 von Ljubomir Grozdev

Die zweite Herrenmannschaft verliert damit das dritte Spiel in Folge

Leider hat es auch gegen Ismaning nicht für einen Sieg gereicht. Obwohl die Mannschaft mit dem Vereinsbus wegen starken Schneefalls verspätet in Ismaning ankam, fing das Spiel erst eineinhalb Stunden später als gedacht an.

Anfangs gestaltete es sich zu einem ausgeglichenen und attraktiven Spiel. Keine der beiden Mannschaften konnte sich deutlich absetzen, wobei Ismaning die meiste Zeit vorne lag und somit zur Halbzeit mit sieben Punkten führte.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit starteten die Freisinger stark und konnten sogar zwischenzeitlich führen. Aber die Ismaninger kamen schnell zurück und konnten dank eines sehr fragwürdigen Treffers zur Viertelpause einen Abstand von fünf Punkten erspielen.

Im letzten Viertel agierten die Freisinger Jungs zu lethargisch und konnten nicht mehr mithalten; somit setzte sich Ismaning ab und konnte am Ende doch noch deutlich siegen.

Hier die gesamte Statistik des Spiels.


Jetzt gilt es am Sonntag gegen MTS Schwabing im letzten Hinrundenspiel endlich wieder zu siegen und damit mit einer erfolgreichen Hinrunde abzuschließen.

U 10 in Dingolfing ohne Chance

04.12.2012 06:37 von Werner Zacharias

Hatten die Dingolfinger den Korb zugenagelt?

Oder lag es daran, dass die Freisinger Trikottasche erst kurz vor dem Spiel vom Pannenstreifen der Autobahn abgeholt werden musste. Jedenfalls mussten die Freisinger bis kurz vor der Halbzeitpause auf den ersten Korberfolg warten. Bis dahin endeten alle Wurfversuche in den Armen der Verteidiger oder der Ball sprang vom Ring zurück ins Feld.

Mit 2:21 aus Freisinger Sicht ging es in die Kabine. "Die Dingolfinger Kinder sind uns sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung immer eine Nasenlänge voraus und eine Nasenlänge ist bezogen auf die Größe der Spieler schon ganz schön viel" analysierte Trainer Werner Zacharias messerscharf. In der zweiten Halbzeit lief es etwas besser und so konnten die Freisinger mit 14 Punkten immerhin noch ein zweistelliges Ergebnis gegenüber 47 Dingolfinger Punkten erzielen.  

Für Freising waren im Einsatz: Marlene, Lars, Jakob, Lucas, Florian, Sebastian, Finn und Olcay

Damen mit Pflichtsieg gegen Landshut

03.12.2012 01:24 von Michaela Ruis

Team zu Hause weiterhin ungeschlagen

Obwohl die Gäste aus Landshut bisher keinen Sieg feiern konnten, hieß es auch diesen Gegner nicht zu unterschätzen. Und so dauerte es über 3Min. bis die Landshuterinnen den ersten Korb des Spiels erzielten. Das erste Viertel verlief relativ ausgeglichen und so konnten sich die Freisinger Damen erst zu Ende des Viertels ein wenig absetzen (16:11). Im 2. Viertel kamen die Gastgeber nun besser ins Spiel und punkteten durch einfache Körbe. Halbzeitstand 34:22. 
Nach einem sehr schlechten 3. Viertel auf beiden Seiten, gelang es den Freisingerinnen im letzten Spielabschnitt gerade in der Offensive nochmal Akzente zu setzen und beendeten das Spiel mit 60:36 Punkten. Erfreulich war auch, dass mit Birgit (wieder gesund) und Nicole (Rückkehr ins Team) wieder zwei wichtige und erfahrene Spielerinnen zur Verfügung standen und die Freisinger Spielerbank somit nicht nur zahlenmäßig verstärkten.

Nun gilt es im Spiel am kommenden Samstag in Unterhaching noch die unnötigen Ballverluste durch Fehlpässe oder Schrittfehler abzustellen, um sich auf einem der vorderen Tabellenplätze festsetzen zu können.
Für Freising spielten: Lara (16), Annabell (4), Lisa, Nicole (5), Michi (26), Anne (4), Billa (3), Birgit (2).

U15w verliert gegen Jahn München

03.12.2012 01:20 von Michaela Ruis

Wenig Chancen gegen starke Münchnerinnen

Mit Jahn München 2 kam ein Team nach Freising, das mit Emma Jessel die Topscorerin der Liga in seinen Reihen hat. Von Anfang an war also klar, dass man nur mit einer starken Defenseleistung mit dem Gegner mithalten kann. Funktionierte die 1-1 Verteidigung phasenweise noch sehr gut, war es heute mehr die Help-Defense, die nicht wie gewünscht umgesetzt werden konnte. Auch in der Offense fanden die Freisinger Mädels nicht so gut ins Spiel wie zuletzt gegen FFB. Trotzdem gab es sowohl in der Offense als auch Defense immer wieder sehr gute Szenen der Freisingerinnen, die im kommenden Spiel gegen Jahn München 3 noch weiter optimiert werden sollen. Endergebnis heute: 39:74.

Für Freising spielten: Luisa (5), Thea (8), Lena (9), Nicole, Lea (2), Lilly (6), Ayse (2), Johanna (3) und Hannah (4).

Herren 1 mit 3. Sieg in Folge

29.11.2012 01:00 von Stefan Manhart

Gäste aus Milbertshofen schießen scharf, müssen sich aber trotzdem geschlagen geben

Die Gäste wurden vom Freisinger Coach Sebastian Schwepcke als "Jump-Shooting-Team" angekündigt - und genau so fingen die Milbertshofener auch ihr Auswärtsspiel am Mittwochabend an: sie feuerten aus allen Lagen und hatten dabei eine extrem hohe Trefferquote. In der Defense wollten die Münchner Vorstädter den Freisinger Topscorer Maxi Hellmich durch eine Box-and-1-Defense aus dem Spiel nehmen, die Hausherren konnten jedoch trotzdem nach anfänglichen Schwierigkeiten ihren Offensivrhythmus finden. Es entwickelte sich so ein wahres High-Scoring-Game (um einen weiteren englischen Begriff zu verwenden).

Erst im zweiten Viertel konnten die Domstädter den Milbertshofener Spielaufbau empfindlich stören und kamen so zu Ballgewinnen und entsprechend leichten Punkten. Auch die Quote aus der Distanz stimmte, woraus ein Vorsprung zwischen 10 und 12 Punkten entstand. So richtig abschütteln ließ sich Milbertshofen um den Coach Lars Kohlrautz jedoch nicht - trotz des 11-Punkte-Rückstandes zur Halbzeit war klar, dass das Spiel noch lange nicht gelaufen war.

Und die Ahnung sollte sich bewahrheiten: in der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein wirklich spannendes Basketballspiel, das die ca. 50 Zuschauer für den ungewohnten Mittwochabend-Termin entschädigte. Wenn auch defensiv nicht auf dem höchsten Niveau, so doch mit vielen guten Einzelaktionen und Distanzwürfen. Den Anfang machten die Gäste, die die Freisinger im dritten Viertel mit besserem Spielaufbau, sicheren Würfen und mit starkem Zug zum Korb unter arge Probleme stellten. So gelang es den MIL Baskets, den Rückstand in einen 4-Punkte-Vorsprung zum Ende des 3. Viertels umzuwandeln. Freising war in dieser Phase überfordert in der Defense, Milbertshofen glänzte dagegen mit klugem Spiel nach vorne und guter Verteidigung.

Im Schlussviertel ging es wiederum hin und her. Kein Team konnte sich richtig absetzen, aber Johannes Weber bekam per knallharter Verteidigung den besten Schützen der Milbertshofener unter Kontrolle, der die Freisinger im 3. Abschnitt nahezu im Alleingang "abgeschossen" hatte. Nach etlichen Minuten auf gleichem Niveau konnte Freising bis zur letzten Minute einen kleinen Vorsprung von 4 Punkten erarbeiten, teils durch Freiwürfe, teils durch etwas "wilde" Distanzwürfe. Als das Spiel auf Messers Schneide war, sicherten sich die Hausherren durch sichere Freiwürfe nach Stop-the-Clock-Fouls und wichtige Defensivrebounds den Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten aus der Tabellenmitte. Der Endstand von 99:91 war etwas zu hoch und spiegelt das enge Spiel kaum wieder - ganz im Gegensatz zu der beiderseitigen Defensivschwäche: 190 Punkte sprechen Bände...

Für die Freisinger Basketball-Herren war es der dritte Sieg in Folge und damit der sechste insgesamt. Die Domstädter stehen damit auf einem guten fünften Platz in der RLSO-Tabelle und schielen weiterhin nach oben. Weiter geht es jedoch in knapp zehn Tagen ausgerechnet gegen Tabellenführer: am 8. Dezember um 17.30 Uhr muss das Team beim MTSV Schwabing zeigen, dass die kleine Siegesserie kein Zufall war. Coach und Team werden jedenfalls optimistisch ins Spiel gehen - und mit ein wenig Unterstützung der Freisinger Fans wäre doch eine kleine Überraschung möglich...

U12m1 stürmt Säbener Straße

27.11.2012 16:13 von Werner Link

Team weiterhin ungeschlagen auf Tabellenplatz 1!

Mit Spannung wurde die Neuauflage des letzt jährigen Finales gg. den FC Bayern München erwartet. Und der Spielverlauf hielt auch was man sich von diesem Spitzenspiel versprach! Den besseren Start erwischten die Freisinger, die mit 21 : 12 das erste Viertel für sich entscheiden konnten. Der Vorsprung hielt auch bis zur 4. Minute des 2. Viertels (28 : 16). Doch danach riss der Spielfluss seitens Freisings und die Jungs von Bayern München holten Punkt um Punkt auf, gingen in der 8. Minute erstmals mit 34 : 32 in Führung und beendeten die erste Halbzeit mit 39 : 34. Mitte des 3. Viertels konnte das Team von Basti Schwepcke durch einen 11 : 0 Lauf die Führung wieder übernehmen, so dass es mit 55 : 52 für FS ins letzte Viertel ging. Nachdem bis zur 7. Minute die Führung permanent  wechselte (68 : 67 für FCB), erlaubte man den Bayern in den letzten 3 Minuten keinen Punkt mehr und entschied durch einen erneuten 11 : 0 Lauf das Spiel mit 78 : 68 für sich!

Am kommenden Samstag gastieren nun um 11: 45 Uhr die Baskets aus Vilsbiburg in FS, bevor es am 08.12.2012 in Freising (11:30) zum Aufeinandertreffen mit den bisher ebenfalls noch ungeschlagenen TS Jahn München kommen wird!

TSV 1865 Dachau bremst U14m1

27.11.2012 16:12 von Werner Link

62 : 72 Niederlage der U14 Jungs

Nach 3 Siegen in Serie bekam der Aufwärtstrend der U14 Jungs in Dachau einen kleinen Dämpfer. Wie üblich spielte das Freisinger Team, das überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang besteht, gegen im Schnitt ältere und auch größere Spieler. Nachdem diese auch noch sehr „abgesunken“ verteidigten, wurde es sehr eng in der Zone, so dass die eintrainierten Mechanismen dieses mal nicht in der gewohnten Weise gegriffen haben. Zudem hatte man im Gegensatz zu den Gastgebern an diesem Tag einiges Wurfpech, so dass es am Ende nicht zu einem weitern Erfolgserlebnis reichte.

Weiter geht es bereits am kommenden Samstag um 09:30 Uhr in Freising gg. die DJK SB München.

Damen verlieren in Aibling

26.11.2012 21:24 von Michaela Ruis

Rumpfteam verpasst Sieg nur um 7 Punkte

Am frühen Samstagmorgen starteten die Damen Richtung Bad Aibling. Da Birgit (krank) und Regina (verletzt) kurzfristig absagen mussten, standen Ersatzcoach Julia Grabenweger (Werner Mühling war beruflich verhindert) nur 6 Spielerinnen zur Verfügung.
 Das Spiel gestaltete sich bis zur HZ sehr ausgeglichen und da sich keines der beiden Teams absetzen konnte, ging man mit einem Unentschieden (26:26) in die Pause. Im 3. Viertel machte sich jedoch ziemlich schnell die auf der Spielerbank zahlenmäßige Überlegenheit der Aiblingerinnen bemerkbar, so dass sie sich erstmals mit ein paar Punkten absetzen konnten. Die Freisinger Damen versuchten sich nochmal heran zu kämpfen, hatten aber nach einem intensiven und anstrengenden Spiel keine Chance mehr. Endstand 59:52 für Bad Aibling.

Trotzdem sind gerade der Zusammenhalt im Team und die kämpferische Einstellung als sehr positiv zu bewerten.
In Aibling spielten Annabell (8 Punkte), Lisa (4), Anne (2), Lara (17), Michi (17) und Billa (4).

Weiter geht´s am Sonntag um 17:15 in der Realschulhalle gegen den Tabellenletzten aus Landshut.

U15w holt 3. Sieg in Folge

26.11.2012 21:19 von Michaela Ruis

Starkes Spiel in Fürstenfeldbruck

Die Vorzeichen am Sonntagnachmittag waren nicht besonders gut, da das Team aufgrund diverser Absagen zu 6. nach FFB anreisen musste. Die Mädels fanden jedoch gut ins Spiel und beendeten das 1. Viertel mit einer 25:12 Führung. Während das 2. Und 3. Viertel relativ ausgeglichen waren, drehten die Freisingerinnen im 4.Viertel nochmal auf und gewannen den letzten Spielabschnitt mit 20:08. Endergebnis 79:55 für Freising.

Besonders lobenswert ist vor allem die Einstellung der Mädels, die von der ersten bis zur letzten Minute um jeden Ball kämpften und neben einer sehr guten Defense- und Reboundarbeit  auch im Angriff durch ein hervorragendes Zusammenspiel überzeugten.

Durch den Sieg konnten die Freisingerinnen nun sogar auf Tabellenplatz 3 vorrücken.

In FFB dabei waren Lena (24 Punkte), Hannah (19), Thea (7), Johanna (12), Lilly (4) und Nicole (13).

Nächstes Spiel ist am Sonntag um 15 Uhr in der Düwellstraße.
 

5. Sieg der Saison für die Herren 1

25.11.2012 20:33 von Stefan Manhart

Bei München Basket gewinnt das Team nach Verlängerung mit 92:84

Mal wieder eine enge Kiste für die Burschen um Coach Sebastian Schwepcke: Am Sonntagnachmittag mussten sie in die Verlängerung, um den fünften Saisonsieg einzufahren. Vier Spieler punkteten doppelstellig und konnten trotz der fünf Fouls von Maxi Hellmich das Spiel nach Hause bringen.

Der Kollege von München Basket, Mohammed Mardan, schreibt auf der RLSO-Website folgenden Bericht:

"Im ersten Viertel fand München Basket besser ins Spiel und konnte sich zeitweise einen neun Punkte Vorsprung erarbeiten. In den letzten beiden Spielminuten der ersten Periode verkürzten die Gäste mit einem 3er wenige Sekunden vor Ablauf der Spielperiode auf zwei Punkte (16:14). Im zweiten Spielabschnitt nutzte Freising die Unkonzentriertheiten in der Verteidigung ihrer Gegner und konnte bis zur Halbzeit mit acht Punkten davon ziehen (30:38). Das dritte Viertel verlief zu Beginn genauso wie das Ende des zweiten Viertels. Freising konnte bis zur Mitte des Spielabschnitts den Vorsprung auf 14 Punkte erhöhen, bis München Basket mit einem Zwischenspurt auf fünf Punkte verkürzen konnte.

Die letzte Spielperiode verlief sehr dramatisch. München Basket konnte die Intensität beibehalten und ging in der fünften Spielminute wieder in Führung. Bis zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit konnte ein Vorsprung von vier Punkten gehalten werden, bis Freising unter anderem mit einem 3er mit Brett die Führung in der letzten Spielminute wieder auf 68:71 drehen konnte. Taktische Fouls verlegten das Spiel jetzt auf die Freiwurflinie in der keine Mannschaft einen Vorteil erlangte. Beim Spielstand von 73:74 hatten die Freisinger zwei Freiwürfe. Es waren noch 3,8 Sekunden zu spielen. Der erste Freiwurf ging daneben. Der zweite Freiwurf wurde zum Unmut des Freisinger Trainers getroffen. Die Chance den letzten Angriff nutzen München Basket und konnte eine Verlängerung erzwingen. Die kräftezehrende Aufholjagd aber zeigte sich dann in der Overtime in der Freising ihren Gegner keine Chance ließ und das Spiel dann relativ frühzeitig für sich entscheiden konnte."

Das sind wichtige zwei Punkte auf dem Weg ins obere Tabellendrittel. Die Gesamtstatistik gibt's auf der DBB-Website.

Achtung: bereits am Mittwochabend dieser Woche geht es weiter - mit dem Heimspiel gegen Milbertshofen. Tippoff ist 20:20 Uhr in der Luitpoldhalle. Der Eintritt ist frei, und für unsere treuen Fans haben wir einige Freigetränke parat. Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

U14m1 weiter erfolgreich!

22.11.2012 19:00 von Werner Link

Team gelingt gg. den MTSV Schwabing 3 Erfolg in Serie

Mit ein paar Blessuren aber einem Lächeln im Gesicht der Freisinger endete das U14 Spiel gg. den MTSV Schwabing. Wie schon in den letzten Partien dauerte es eine Weile bis die Jungs ihren Rhythmus fanden. So lagen die Freisinger schnell mit 2 : 7 im Rückstand, bevor sie Punkt um Punkt aufholten um in der 9. Spielminute erstmals in Führung zu gehen, so dass das erste Viertel 17 : 10 endete. Im zweiten Viertel konnten die Freisinger den Vorsprung weiter bis zum Halbzeitergebnis von 34 : 23 ausbauen.

Trotz der Führung blieb es aber weiterhin spannend, da die fleißigsten Punkter an diesem Tag, Emilien Hess (19) und Theo Rabe (18) im 3. Viertel jeweils ihr 4. Foul gepfiffen bekamen, und zudem Michel Babl nach einem Schlag ins Gesicht mit geschwollener Backe in der zweiten Hälfte pausieren musste. Nachdem Jona Römelt und Lennart Hornung ohnehin verletzungsbedingt nicht am Start waren, wurde es schön langsam dünn auf der Auswechselbank. Mit großem Kampfgeist und einer klasse Defense konnten die verbliebenen Aufrechten den Vorsprung halten (46 : 35 nach 3. Viertel) und bis zum Schluss sogar noch zum viel umjubelten 63 : 46 ausbauen!

Mit diesem Sieg hat sich die U14 nun auf den 4. Tabellenplatz vorgearbeitet. Am kommenden Samstag geht es nun zum derzeit 6. Platzierten, dem TSV 1865 Dachau!

Servus!

Willkommen auf der Website der Basketball-Abteilung des TSV Jahn Freising.

Wir halten Euch hier auf dem Laufenden über unsere Abteilung, die Teams und ihre Coaches sowie einiges mehr. Die meistbesuchten Seiten sind diese hier: