Neuigkeiten & Spielberichte

5. Sieg der Saison für die Herren 1

25.11.2012 20:33 von Stefan Manhart

Bei München Basket gewinnt das Team nach Verlängerung mit 92:84

Mal wieder eine enge Kiste für die Burschen um Coach Sebastian Schwepcke: Am Sonntagnachmittag mussten sie in die Verlängerung, um den fünften Saisonsieg einzufahren. Vier Spieler punkteten doppelstellig und konnten trotz der fünf Fouls von Maxi Hellmich das Spiel nach Hause bringen.

Der Kollege von München Basket, Mohammed Mardan, schreibt auf der RLSO-Website folgenden Bericht:

"Im ersten Viertel fand München Basket besser ins Spiel und konnte sich zeitweise einen neun Punkte Vorsprung erarbeiten. In den letzten beiden Spielminuten der ersten Periode verkürzten die Gäste mit einem 3er wenige Sekunden vor Ablauf der Spielperiode auf zwei Punkte (16:14). Im zweiten Spielabschnitt nutzte Freising die Unkonzentriertheiten in der Verteidigung ihrer Gegner und konnte bis zur Halbzeit mit acht Punkten davon ziehen (30:38). Das dritte Viertel verlief zu Beginn genauso wie das Ende des zweiten Viertels. Freising konnte bis zur Mitte des Spielabschnitts den Vorsprung auf 14 Punkte erhöhen, bis München Basket mit einem Zwischenspurt auf fünf Punkte verkürzen konnte.

Die letzte Spielperiode verlief sehr dramatisch. München Basket konnte die Intensität beibehalten und ging in der fünften Spielminute wieder in Führung. Bis zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit konnte ein Vorsprung von vier Punkten gehalten werden, bis Freising unter anderem mit einem 3er mit Brett die Führung in der letzten Spielminute wieder auf 68:71 drehen konnte. Taktische Fouls verlegten das Spiel jetzt auf die Freiwurflinie in der keine Mannschaft einen Vorteil erlangte. Beim Spielstand von 73:74 hatten die Freisinger zwei Freiwürfe. Es waren noch 3,8 Sekunden zu spielen. Der erste Freiwurf ging daneben. Der zweite Freiwurf wurde zum Unmut des Freisinger Trainers getroffen. Die Chance den letzten Angriff nutzen München Basket und konnte eine Verlängerung erzwingen. Die kräftezehrende Aufholjagd aber zeigte sich dann in der Overtime in der Freising ihren Gegner keine Chance ließ und das Spiel dann relativ frühzeitig für sich entscheiden konnte."

Das sind wichtige zwei Punkte auf dem Weg ins obere Tabellendrittel. Die Gesamtstatistik gibt's auf der DBB-Website.

Achtung: bereits am Mittwochabend dieser Woche geht es weiter - mit dem Heimspiel gegen Milbertshofen. Tippoff ist 20:20 Uhr in der Luitpoldhalle. Der Eintritt ist frei, und für unsere treuen Fans haben wir einige Freigetränke parat. Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

U14m1 weiter erfolgreich!

22.11.2012 19:00 von Werner Link

Team gelingt gg. den MTSV Schwabing 3 Erfolg in Serie

Mit ein paar Blessuren aber einem Lächeln im Gesicht der Freisinger endete das U14 Spiel gg. den MTSV Schwabing. Wie schon in den letzten Partien dauerte es eine Weile bis die Jungs ihren Rhythmus fanden. So lagen die Freisinger schnell mit 2 : 7 im Rückstand, bevor sie Punkt um Punkt aufholten um in der 9. Spielminute erstmals in Führung zu gehen, so dass das erste Viertel 17 : 10 endete. Im zweiten Viertel konnten die Freisinger den Vorsprung weiter bis zum Halbzeitergebnis von 34 : 23 ausbauen.

Trotz der Führung blieb es aber weiterhin spannend, da die fleißigsten Punkter an diesem Tag, Emilien Hess (19) und Theo Rabe (18) im 3. Viertel jeweils ihr 4. Foul gepfiffen bekamen, und zudem Michel Babl nach einem Schlag ins Gesicht mit geschwollener Backe in der zweiten Hälfte pausieren musste. Nachdem Jona Römelt und Lennart Hornung ohnehin verletzungsbedingt nicht am Start waren, wurde es schön langsam dünn auf der Auswechselbank. Mit großem Kampfgeist und einer klasse Defense konnten die verbliebenen Aufrechten den Vorsprung halten (46 : 35 nach 3. Viertel) und bis zum Schluss sogar noch zum viel umjubelten 63 : 46 ausbauen!

Mit diesem Sieg hat sich die U14 nun auf den 4. Tabellenplatz vorgearbeitet. Am kommenden Samstag geht es nun zum derzeit 6. Platzierten, dem TSV 1865 Dachau!

Damen daheim ungeschlagen

20.11.2012 09:42 von Michaela Ruis

Sieg gegen den Mitabsteiger aus Rosenheim

Eng umkämpft waren die letzten beiden Partien in der Bayernliga, die zugunsten der Rosenheimerinnen entschieden wurden. Hinzu kam, dass die Freisinger Damen ausgerechnet bei diesem Spiel in ihre „ungeliebte“ Luitpoldhalle umziehen mussten.

Die Gäste aus Rosenheim fanden den besseren Start und konnten über ihre gute und intensive Defense einen schnellen 12-24 Lauf hinlegen, ehe die Freisingerinnen im 2. Viertel aufdrehten und auf 31-27 davonzogen.

Dass der letzte Spielabschnitt der wohl stärkste der Rosenheimer Damen ist, bekam man in den vergangenen Begegnungen zu spüren. Auch diesmal konnten sie sich zurückkämpfen und mit einem ihrer sechs 3er im gesamten Spiel sogar die kurzzeitige Führung zum 45-47 übernehmen. Doch auch diesmal bewies das Team Moral und Kampfgeist und konnte gerade durch viele verwandelte Freiwürfe zu Ende des Spiels mit einem dann doch eindeutigen Punktevorsprung von 12 (Endergebnis 66-54) den dritten Heimsieg in Folge feiern.

Für Freising spielten: Lisa, Annabell (2 Punkte), Birgit (1), Anne (6), Billa (2), Lara (20), Michi (20) und Regina (15). 

Weiter geht’s am Samstag zu einer etwas ungewohnt frühen Zeit (11:45 Uhr) in Bad Aibling. 

U15w mit Erfolg gegen Neuötting

20.11.2012 09:37 von Michaela Ruis

Ausgeglichenes Punktekonto festigt Tabellenplatz 5

Nachdem man vergangenes Wochenende einen umjubelten Sieg gegen Bad Tölz feiern konnte, kam mit Neuötting diesmal ein völlig unbekannter Gegner in die Düwellstraße. Den vermeintlichen Größennachteil mit schnellem Passspiel nach vorne und Zug zum Korb auszugleichen, war die Vorgabe von Trainerin Michi Ruis. Die Mädels starteten gut ins Spiel und konnten die ersten beiden Viertel für sich entscheiden (13-6 und 11-10), so dass man mit einem 8-Punkte-Vorsprung in die Pause gehen konnte.

Den Vorsprung weiter auszubauen galt es nach der Halbzeit, doch die Neuöttingerinnen kamen besser aus der Kabine und entschieden das 3. Viertel für sich (Stand nach dem 3. Viertel 39-35 für Freising). Es ging also in einen spannenden Schlussabschnitt, indem die Freisinger Mädels aber ihre Nerven behielten und den Sieg mit 52-43 perfekt machten.

Erneut sehr erfreulich war der Team- und Kampfgeist der Mädels, so dass auch alle Spielerinnen gleichermaßen zum Einsatz kommen konnten.
Für Freising spielten: Nicole, Lea (13 Punkte), Uli, Lilly, Margaretha (4), Johanna (2), Magdalena (14), Luisa (4), Ayse (2), Hannah (13) und Thea.

Das nächste Spiel findet am Sonntag auswärts in FFB statt.

Endlich der erste Heimsieg der Herren 1!

19.11.2012 08:07 von Peter Lackhoff

EIn Spiel mit Auf und Ab entscheidet sich erst in den letzten Minuten

Endlich mal wieder ein Heimsieg! Das Spiel war im ersten Viertel ausgeglichen und keine Mannschaft schaffte es, sich entscheidend abzusetzen. So endete das Viertel mit 18:19 für die Gastgeber.

Im zweiten Viertel zog Freising das Tempo dann an und konnte in der Offensive gute Akzente setzen – so gingen sie mit einer 44:37-Führung die in Halbzeit. Leitershofen hatte das Spiel jedoch noch nicht angeschrieben und durch einige Fehler der Gastgeber mit anschließenden, gut abeschlossenen Fastbreaks gelang es ihnen, wieder heran zukommen. So wurde es im letzten Viertel noch mal richtig spannend: 1 Minute vor Schluss waren die Leiterhofener wieder auf drei Punkte heran. Allerdings ließen sich die Freisinger nicht mehr aus der Ruhe bringen und verwandelten ihre Freiwürfe oder konnten durch Passspiel die gegnerische Pressverteidigung knacken. Am Ende stand ein 79:71-Sieg der Freisinger zu Buche.

Die erfolgreichsten Werfer waren Andreas Pink mit 24 sowie Jungspund Ronalds Kruzitis mit 18 Punkten (1 Dreier). Die komplette Statistik gibt‘s auf der DBB-Website. Durch den Sieg sind die Freisinger nun auf einem guten 5. Platz – und spechten natürlich nach mehr...

Weiter geht es am kommenden Wochenende am Sonntag um 14.30 Uhr bei München Basket 2 in der Halle an der Dachauer Straße. Es wird erneut ein schweres Spiel erwartet – Unterstützung durch Freisinger Fans können die Jungs immer gut gebrauchen!

Erneut knapper Sieg für die zweite Herrenmanschaft

17.11.2012 20:44 von Ljubomir Grozdev

Wieder einmal macht es die zweite Mannschaft der Herren bis zum Schluss spannend

Am 5. Spieltag war der MTV München 2 zu Gast in der Düwellstraße. Erst letzte Woche spielte die Herren 2 gegen die erste Mannschaft vom MTV, doch diesmal heißt der Sieger TSV Jahn Freising.

Anfangs war es noch ein ausgeglichenes Spiel und erst nach dem ersten Viertel begann die Mannschaft von Coach Gojko Sojisavljevic das Spiel in die eigene Hand zu nehmen, sodass nach dem dritten Viertel ein eigentlich komfortabler Vorsprung von elf Punkten herausgespielt wurde.

Dennoch ließ die freisinger Mannschaft im letzten Viertel nach und der Gegner aus München konnte kurz vor Schluss noch auf drei Punkte rankommen. Damit blieb es bis zum Ende spannend.

Ein detailierter Bericht folgt in Kürze.

 

Zweiter Heimsieg für die Damen

14.11.2012 23:14 von Michaela Ruis

Freisingerinnen besiegen Tittling mit 55:49

Nach dreiwöchiger Pause stand für die Damen das zweite Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit dem FC Tittling kam ein völlig unbekanntes Team nach Freising, so dass man sich nur mit den Statistiken der vergangenen Spieltage auf den Gegner vorbereiten und einstellen konnte. Während des ganzen Spiels funktionierte die Defense wie geplant und so konnte Tittlings stärkste Spielerin nur 6 Punkte erzielen. Nach ständigem Führungswechsel, machten die Freisinger Damen in einem starken vierten Viertel den Sieg perfekt.

Die Damen hoffen auf zahlreiche Unterstützung beim nächsten Heimspiel gegen Rosenheim am Sonntag um 15:45 Uhr in der Luitpoldhalle.

U15w gewinnt spannendes Spiel gegen Bad Tölz

14.11.2012 23:03 von Michaela Ruis

Erster Saisonsieg mit 69:65

Mit den neuen, von Klaus Brückner gesponserten Trikots starteten die U15 Mädels in ihr erstes Heimspiel der Saison. Bereits von Anfang an zeichnete sich ab, dass es ein umkämpftes Spiel werden wird. Die Führung wechselte ständig hin und her und keines der beiden Teams konnte sich deutlich absetzen. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die U15-Mädels - mit Unterstützung von Luisa und Marie (beide U13) - am Ende jedoch mit einem Vorsprung von 4 Punkten ihren ersten Saisonsieg feiern. 

Weiter geht´s bereits am nächsten Sonntag um 12.30 Uhr in eigener Halle gegen Neuötting.

Erster Auswärtserfolg der U14m1

14.11.2012 22:00 von Werner Link

U14 Jungs gewinnen in Germering mit 85 : 71

Eine klasse Leistung lieferten die U14 Jungs am vergangenen Sonntag in Germering ab. Hochkonzentriert ging es in das intensiv geführte erste Viertel, welches mit 20 : 23 an Germering ging. Danach lautete die Devise Germering unter 20 Punkte/Viertel zu halten, was im zweiten Viertel auch exakt gelang, so dass es mit einem 42 : 42 Gleichstand in die Pause ging. Nach der Pause drehten die Jungs aber so richtig auf und zogen innerhalb 5 Minuten mit einem 14 : 0 Lauf auf 56 : 42 davon. Dieser Vorsprung konnte auch bis zum Schlusspfiff gehalten werden, so dass die Partie mit 85 : 71 an Freising ging. Einen großen Anteil an diesem Erfolg hatte Lennart Hornung, der an diesem Tag eine herausragende Leistung bot und in diesem entscheidenden dritten Viertel 10 seiner 18 Punkte erzielte. Umso bitterer, dass er sich bei einem Sturz in der Schlussphase das Handgelenk angebrochen hat und nun 3 – 4 Wochen pausieren muss.

Ohne Lennart gilt es nun am 18.11.2012 - 10:00 Uhr die gezeigte Leistung gg. den Tabellenzeiten MTSV Schwabing in eigener Halle zu bestätigen!

U13 Erfolg bei Jahn München 3

14.11.2012 21:52 von Werner Link

Nachwuchsteam nach 3. Sieg in Serie vorzeitig für Meisterrunde qualifiziert

Vorsprung durch Technik lautete das Motto unserer Mädchen beim Spiel gg. das Team der Nymphenburger Schule. Wieder einmal waren die Freisinger Mädchen körperlich und z.T. auch athletisch ihren Kontrahentinnen unterlegen, konnten dies aber durch ihre technischen Fertigkeiten wettmachen. Die Ausgeschlafenste bei diesem frühen Termin (09:00 Uhr) war Laura Zubek, die Korbleger um Korbleger versenkte und mit 27 Punkte die meisten Zähler für die Freisingerinnen beim 67 : 32 Erfolg beisteuerte. Mit diesem Erfolg haben sich die Mädchen nun vorzeitig für die obb. Meisterrunde qualifiziert.

Beim abschliessenden Spiel am 25.11.2012 geht es nun in München gg. den TS Jahn München 2 um Platz 1 in dieser Qualifikationsgruppe!

U18 verliert knapp in Wolnzach

14.11.2012 21:47 von Werner Link

Freisinger Jungs warten weiterhin auf erstes Erfolgserlebnis

Nachdem die ersten 3 Spiele der Saison doch alle recht deutlich verloren wurden sollte dieses Mal ein Sieg her. Am frühen Sonntag morgen ging es nach Wolnzach, die sich auch im unteren Bereich der Tabelle befinden. Im ersten Viertel lief es gut an, nach schnellen Punkten führte man 6:2. Dann nahm der Gegner eine Auszeit und kämpfte sich wieder heran. 17:17 hieß es nach dem ersten Viertel. Es folgte zu Anfang des zweiten Viertels eine Phase mit vielen Fehlpässen und einfachen Ballverlusten, so dass Wolnzach mit 38:31 zur Halbzeit in Fuehrung lag. In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild, viele unkonzentrierte Ballverluste, vergebene Korbleger und Freiwürfe sorgten dafuer das unsere U18 Jungs den Abstand nicht verkürzen konnten. Im letzten Viertel waren es gar bis zu 11 Punkte Rückstand, da vor allem in der Defense der Gegner immer wieder zu leichten Rebounds und Punkten kam. In den letzten 2 Minuten keimte noch einmal Hoffnung auf als man durch 2 schnelle Fastbreaks und Jonathan Koch mit einem 3 Punkte Wurf auf 4 Zähler verkürzen konnnten. In den letzen Sekunden wurde es leider verpasst durch taktisches Foulspiel den Gegner zu Freiwürfen zu zwingen, so dass es am Ende 57:61 fuer Wolnzach hieß.

Die Mannschaft zeigte einen klaren Aufwärtstrend, muss aber signifikant an der Defensearbeit und Fastbreakspiel arbeiten um in der Bezirkliga als Sieger vom Platz zu gehen.  Für den TSV Jahn trafen Bialas (18), Eisner (13), Peisker (8), Klein (7),  Link (6),  Koch (5), Lupp.

Erste Auswärtsniederlage der H1 in Rosenheim

12.11.2012 22:30 von Stefan Manhart

Peter Spanrad vom Freisinger Tagblatt über das letzte H1-Spiel:

Die Personaldecke bei den Basketballern des TSV Jahn Freising ist derzeit zu dünn, um bei der DJK SB Rosenheim etwas holen zu können. Die Freisinger unterlagen am Samstagabend in Rosenheim letztlich deutlich mit 62:81 (17:26, 44:46, 52:57). „In dieser Verfassung sind wir nicht Regionalliga tauglich“, macht sich Jahn-Coach Sebastian Schwepcke ein wenig Sorgen um die Zukunft seines Teams.

„Wenn man uns am Samstagabend beim Betreten der Sporthalle gesehen hat, hatte man wohl den Eindruck, wir sind eher eine Schachmannschaft als eine Basketballmannschaft“, meinte Jahn-Trainer Sebastian Schwepcke. Er bezog sich damit auf die durchschnittliche Körpergröße seines Teams, die nicht basketballgemäß war. Von den langen Kerls, die man einfach im Basketball benötigt, stand in Rosenheim  nur Andi Pink zur Verfügung. Der Rest musste verletzungsbedingt oder aus beruflichen Gründen absagen. Auf allzu große Alternativen konnte deshalb Schwepcke auf der Ersatzbank nicht zurückgreifen. Die Youngsters wie Alois Knöckl und Dennis Bleck mussten verstärkt ran. „Sie machten erneut einen super Job. An ihnen lag es ganz sicher nicht, dass wir verloren“, so Schwepcke. „Aber so junge Spieler können noch gar nicht in der Lage sein, eine Partie zu drehen.“

Auch wenn die Rosenheimer erwartet dominant spielten, unbedingt verlieren hätten die Freisinger das Spiel selbst mit ihrer „Zwergel-Mannschaft“ nicht müssen. Sie führten nämlich im ersten Viertel 10:8 und hatten nach einer schwachen Phase dann wieder viele starke Szenen. „Wir haben sehr gut verteidigt und wir waren am Ende des dritten Viertels an den Rosenheimern dran“, so Schwepcke. Die Freisinger machten ihre körperlichen Defizite durch einen enormen Kampfgeist wett und spielten vor allem taktisch sehr diszipliniert.

Mit Beginn des letzten Viertels habe sein Team in der Offensive unnötigerweise zu „zocken“ begonnen, wie Sebastian Schwepcke kritisierte, und es leistete sich in der Defensive katastrophale Abstimmungsfehler. „Da muss man sich dann nicht wundern, wenn man eins saftig auf die Mütze bekommt“, war Schwepcke am Ende enttäuscht.

Sebastian Schwepcke hat zwei Ursachen ausgemacht, warum es in seinem Team momentan nicht optimal läuft. Die personellen Engpässe seien der eine Grund, so Schwepcke, aber nicht der entscheidende. „Neben der Quantität fehlt bei uns momentan vor allem die Qualität im Training“, kritisiert der Jahn-Coach. Die Trainingsbeteiligung habe in den letzten Wochen sehr nachgelassen. „Im letzten Jahr waren wir in der Rückrunde so stark, weil immer mindestens zwölf Spieler im Training waren und wir deshalb sehr Spiel nah üben konnten. Diese Wettkampferfahrung aus dem Training fehlt unserer Mannschaft, was man in Rosenheim im letzten Viertel sehr deutlich gesehen hat.“

Sebastian Schwepcke hofft, dass sein Appell an die Spieler, wieder intensiver und härter zu trainieren, fruchtet und dass in absehbarer Zukunft die verletzten Spieler wieder mit dabei sein können.

Aufstellung: Adjankou, Bleck (5), Brückner (2), Hellmich (18), Knöckl, Kruzitis (4), Pink (15), Seehon (12), Weber (6).

Danke an Peter Spanrad vom Freisinger Tagblatt für den Bericht. Die gesamte Statistik gibt‘s auf der DBB-Website. Weiter geht es mit dem Heimspiel gegen Leitershofen am Sonntag, 18.11. um 18.00 Uhr. In der Hoffnung auf den ersten Heimsieg!

Servus!

Willkommen auf der Website der Basketball-Abteilung des TSV Jahn Freising.

Wir halten Euch hier auf dem Laufenden über unsere Abteilung, die Teams und ihre Coaches sowie einiges mehr. Die meistbesuchten Seiten sind diese hier: