Neuigkeiten & Spielberichte

U10-Turnier in Landshut

18.06.2010 21:58 von Franz Lupp

Souveräner 1.Platz der U10 zum Abschluss der Saison!

Freising nahm mit zwei Mannschaften der U10 (Jahrgänge 2000 bis 2002) am Turnier in Landshut am 13.06.2010 teil. Freising 1 gewann all seine 4 Spiele und wurde souveräner Sieger des Turniers. Das erste Spiel gegen die starken Wasserburger, die am Ende zweiter wurden, gewann Freising 1 mit 21 : 13. Die gute Verteidigung der Freisinger war für den Sieg ausschlaggebend. Das zweite Spiel gegen Dingolfing wurde knapp mit 19 : 15 gewonnen. Viele Würfe gingen am Korb vorbei und die Verteidigungsarbeit wurde etwas vernachlässigt. Am Ende war die geschlossene Mannschaftsleistung für den Sieg ausschlaggebend.

Das dritte Spiel gegen Landshut war heiß umkämpft. Die Landshuter führten lange Zeit. Doch im letzten Viertel gaben die Freisinger noch mal alles, rissen das Ruder mit viel Kampfeinsatz herum und gewannen noch mit 32 : 24. Das letzte Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Freising war lange Zeit ausgeglichen bis am Ende doch die Freising 1 mit 26 : 15 die Oberhand behielt. 

Freising 2 war nicht so erfolgreich, aber zeigte manch schöne Spielzüge und kamen oft zum Korbwurf. Jedoch tänzelte der Ball meist am Ring vorbei. Daher reichte es für Freising 2 nur für den 5. Platz. Es machten allen viel Spaß und jeder Spieler und jede Spielerin bekam eine Medaille. Mechthild Hamberger

Bericht Abteilung Basketball 2009

12.03.2010 22:13 von Franz Lupp

Auch dieses Jahr möchte ich den Zustand der Basketballabteilung als sehr gut bezeichnen. 
Basketball gibt es seit über 40 Jahren beim TSV Jahn Freising, und wenn unsere Arbeit weiterhin so gut läuft, bin ich eigentlich sehr optimistisch. 

Ende 2009 bestand unsere Abteilung aus über 425 Mitgliedern, gegenwärtig haben wir 395 Mitglieder. Die Kündigungen werden bekanntlich zum Halbjahr bearbeitet. Von diesen 395 Mitgliedern sind 63% Kinder und Jugendliche. Von diesen 396 Mitgliedern nehmen ca. 250 am Spielbetrieb teil, davon sind 76% Jugendliche bzw. Kinder. Unser Abteilungswachstum besteht zwar immer noch, aber sie ist nicht mehr so steil. Wir kommen halt langsam an die Grenzen unserer Hallenkapazität..... 

Trotzdem so viele Mitglieder müssen auch gut betreut werden, sonst verlieren wir sie wieder. 
Und unsere Mitglieder werden gut betreut: Gegenwärtig haben wir 20 Betreuer: 1 B-Trainer, 10 C-Trainer, eine Jugendübungsleiterin, eine Übungsleiterin mit A-Schein, 5 D-Trainer, 2 Übungsleiterhelfer. Und die nächsten Interessenten haben sich schon gemeldet.

Auch unsere Schiedsrichtersituation hat sich erfreulich gebessert: Wir verfügen über 9 C-Schiedsrichter und 3 D-Schiedsrichter. Gegenwärtig sind wir guter Hoffnung das 2 von den D-Schiedsrichtern bis Ende April ihre Praxisprüfung absolvieren. Das wären dann 11 C-Schiedsrichter. 

Gegenwärtig decken wir eine Spannbreite von 4 bis zu 60 Jahre ab, mit 4 Spielgruppen und 16 Mannschaften die am Ligabetrieb von Kreisklasse bis Regionalliga II teilnehmen. Als Novum haben wir Ende letztes Jahr eine U6mixed, Bewegungsspiele mit und ohne Ball, eingeführt. Diese Gruppe ist gut angelaufen und Mechthild mit Helferin Anabell ist mit 25 Kindern gut beschäftigt. Wir haben eine U8 als Vorstufe zum Spielbetrieb. Wie gesagt, im Spielbetrieb stehen folgende 16 Mannschaften: 2x U10mixed, 2x U12m, 1x U12w, 2x U14m, 2x U15w, 2x U16m, 1x U17w, 1x U18w, 1 Damenteam und 2 Herrenmannschaften.

Über den sportlichen Erfolg möchte ich hier eigentlich nicht viel sagen, da einerseits die Saison noch läuft andererseits Ihr dankbar seid wenn ich mich kurz fasse. Ich verweise auf unsere Homepage www.basketball-in-freising.de wo man sich über die einzelnen Mannschaften sehr gut informieren kann. Wir sind zufrieden über die Erfolge. Ich möchte hier aber doch die exzellente Arbeit von Gojko herausstellen, der ständig beweist wie man mit Wissen und Können als gesunder Amateurverein erfolgreich am semiprofessionellen Ligabetrieb teilnimmt. Und das gegen physisch stärkere Teams. Wir können und wollen halt keine Amerikaner kaufen, die eine Oberligamannschaft schlagartig in die Pro-B führen. Als Informatiker erinnert mich das halt an die vergangene Neue-Markt-Blase.

Das 26. Freisinger Basketball-Volksfestturnier für Herren und Damen war wieder ein voller Erfolg, genau wie das 7. Freisinger Hobbybasketballturnier. Wieder ein Höhepunkt war das BB-Camp der U12/14-Jugend in Mühldorf. 50 Jugendliche mit 8 Betreuern führten ein dreitägiges Trainingslager in Mühldorf durch. Das allgemeine Feedback von allen Seiten war wieder sehr positiv.

Ich bedanke mich hier bei allen meinen Übungsleitern, meinen Schiedsrichtern, allen Helfern und vor allem bei Werner Link. Eine so große Zahl von Trainern, Schiedsrichtern, Teams und Aktiven problemlos zu organisieren, ist nur mit großem Einsatz zu bewältigen. Ohne unsere gute Zusammenarbeit wäre dies all nicht möglich. 

Unsere Zusammenarbeit mit dem Freisinger Tagblatt möchte ich gerne hervorheben. Die Berichterstattung ist hier so umfassend wie ich es von einer Lokalzeitung erwarte. 

Ich möchte an dieser Stelle noch unseren Sponsoren, der Firma Intertec, Das Marriott Hotel Freising, die Firma design.s, der Firma Sittenauer, der Flughafen-Gesellschaft und dem Förderverein für Basketball für ihre Unterstützung danken. Ebenso die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Freising, der Karl Meichelbeck-Realschule und den Hausmeistern.

Franz Lupp & Werner Link

 

Trainingslager 2009 in Mühldorf

04.11.2009 21:49 von Werner Link

2. Mühldorfer Basketballcamp

Vom 31.10. – 02.11.2009 fand das diesjährige Jugend Basketballcamp des TSV Jahn Freising statt. 47 Kinder und Jugendliche der Basketballabteilung des TSV Jahn Freising machten sich mit ihren 8 Betreuern am Samstag Morgen auf nach Mühldorf. Dort wurde an den 2 ½ Tagen in mehreren Trainingseinheiten an verschiedenen Stationen die Grundtechniken gelehrt und geübt. Im 1 – 1 Wettbewerb konnten sich die Kids messen, so dass am Ende des Camps die jeweiligen Sieger geehrt werden konnten. Zudem fanden Teamspiele statt. Die Höhepunkte waren aber zweifelsohne das Spiel Mädchen gegen Jungs, bei dem sich die Jungs durchsetzen konnten und am letzten Tag der Vergleich „Camp All Stars“ gegen „Camp Old Stars“ (Betreuer).

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnten sich letztendlich die Oldies (mit freundlicher Unterstützung der doch noch sehr jugendlichen Oldies Miriam, Julia, Kati, Denis und Mladen) dank ihrer Routine und ihrer überragenden Kondition ;-)) aber doch wieder durchsetzen. Zudem wurden in den beiden Altersgruppen U12 und U15 noch jeweils ein „Champ of the camp“ geehrt. Hierbei gingen die Ergebnisse vom 1 – 1 Wettbewerb, Teamspiele, Shoot out und zudem das soziale Verhalten (fair play) in die Bewertung mit ein. In der Altersklasse U12 konnte diesen begehrten Titel Tim Peisker, bei der U15 Lisa Tschernich gewinnen! Herzlichen Glückwunsch!!!

Zu guter letzt möchte ich natürlich nicht unterwähnt lassen, dass auch die Freizeitaktivitäten nicht zu kurz kamen! So hatten die Kids ausreichend Zeit die Vorzüge einer Jugendherberge zu genießen… Der Freizeitraum mit Tischtennisplatte und Kicker war gut frequentiert und auf den Zimmern und den Gängen herrschte jederzeit eine fröhliche Stimmung.

Bedanken möchte ich mich vor allen Dingen bei den Betreuern ohne Nerven (Julia, Miriam, Kati, Franz, Mladen, Denis und Pavel). Zudem dem TSV Jahn Freising und unserem Förderverein, welche dieses Unternehmen wieder unterstütz haben!!! Werner Link

Interview mit der Abteilungsleitung

10.10.2009 22:14 von Franz Lupp

Freisinger Tagblatt, Peter Spanrad vom 10.10.2009

Mit einem Auswärtssieg sind die Regionalligabasketballer des TSV Jahn Freising viel versprechend in die neu Saison gestartet. Unsere Zeitung hat mit Abteilungsleiter Franz Lupp und Jugendleiter Werner Link über die Ziele und Zukunftspläne der Abteilung gesprochen:
FT: Welche Ziele verfolgt die Basketballabteilung des TSV Jahn Freising in absehbarer Zukunft?
Franz Lupp: Wir wollen einen kontrollierten und natürlichen Fortschritt fördern. Froh sind wir zum Saisonstart, dass wir für unser Frauenteam mit Christoph Stolp einen neuen Trainer gefunden haben. Die Mannschaft steht hinter ihm. Er und die Mannschaft haben für die Zukunft Ambitionen, sodass sich Fortschritte abzeichnen, vor allem weil auch die jungen Spielerinnen voll mitziehen.
Werner Link: Im Jugendbereich haben wir im letzten Jahr versucht, einige Mannschaften von der Kreisliga in die Bezirksliga zu hieven. Das hat nicht in allen Bereichen geklappt. Da haben wir schon ein wenig Lehrgeld bezahlt. Wir mussten erkennen, dass für manche unserer Nachwuchsteams das Leistungsniveau noch nicht reicht. Heuer gehen nur zwei Jugendmannschaften in der Bezirksliga an den Start. Der Zuspruch der Jugendlichen ist insgesamt sehr gut, aber wir wollen uns in Zukunft noch Aktionen überlegen, um noch mehr Jugendliche zu motivieren, Basketball bei uns zu spielen. Einsteigen kann man bei uns immer. Wir haben in allen Altersbereichen zweite Teams, die nicht so leistungsorientiert trainieren.
FT: Wie sieht die Entwicklung in der Regionalligamannschaft aus?
Franz Lupp: Wir benötigen auf Dauer ein starkes Regionalligateam, das einen wichtigen Vorbildcharakter für den Nachwuchs darstellt. Unsere jetzige Mannschaft muss auf alle Fälle noch zwei bis drei Jahre durchhalten, bis unsere Nachwuchsspieler soweit sind, dass sie in der Regionalliga mithalten können.
FT: Das Regionalligateam macht heuer einen sehr starken Eindruck. Ist ein Aufstieg keine Option?
Franz Lupp: Der Aufstieg ist kein Thema. Denn dazu wären semiprofessionelle Strukturen nötig. Die können wir derzeit nicht schaffen. Es sind dazu in Freising auch keine finanzkräftigen Sponsoren in Sicht.
Werner Link: Um in diese Richtung zu denken, müssen wir im Nachwuchsbereich und im Bereich unserer zweiten Mannschaft erst den nötigen Unterbau schaffen.
FT: In Erding hat man in den letzten Wochen eine Profimannschaft installiert, die sich das Ziel 2. Bundesliga gesteckt hat. Entsteht hier eine Konkurrenz, die Zuschauer und Spieler abwandern lässt?
Franz Lupp: Ich bin mir sicher, dass uns unsere Fans die Treue halten werden. Man muss erst einmal abwarten, ob das Profiunternehmen in Erding so reibungslos klappen wird, wie es sich die Verantwortlichen vorstellen. Die Erfahrung lehrt, dass man eine Seifenblase produziert, die dann rasch platzen kann. 
Werner Link: Für unser Talent Jakob könnte es vielleicht einmal interessant sein zu wechseln, vorausgesetzt Erding spielt dann tatsächlich höher als wir. Der Rest unserer Mannschaft ist wohl beruflich gar nicht in der Lage, den Aufwand für ein semiprofessionelles Team zu betreiben. Für unsere Spieler ist es vor allem auch wichtig, dass sie sich im Umfeld unseres Vereins wohl fühlen.
Lupp: Wir wollen an unserem Drei-Säulen-Modell (leistungsorientiert Sport, intensive Nachwuchsarbeit und Breitensportangebot) nichts ändern. Wir sehen sehr gelassen nach Erding und sehen keine Gefahr für uns.

Ältere Jugend-News lesen?

01.10.2009 22:01 von Stefan Manhart

Mit dem Start der neuen Basketball-Freising-Website im Oktober 2012 haben wir auch die Nachrichtenbereiche komplett neu gestartet. Fast alle älteren Berichte sind jedoch weiterhin in unserem Archiv verfügbar:

www.basketball-freising.de/archiv/

Servus!

Willkommen auf der Website der Basketball-Abteilung des TSV Jahn Freising.

Wir halten Euch hier auf dem Laufenden über unsere Abteilung, die Teams und ihre Coaches sowie einiges mehr. Die meistbesuchten Seiten sind diese hier: